24.08.2008

Wer ist verantwortlich für einen Orgasmus?

In der ersten Ausgabe der Alley-Cat las ich folgendes Zitat:
"10 Prozent aller Frauen sind noch nie in den Genuss eines Orgasmus gekommen. Männer glauben: frigide! Wir wissen: Sex ist immer so gut wie unser Partner!"

Ich hoffe mal, dass es nicht ganz so gemeint war, wie es formuliert wurde. Denn wenn man das wörtlich nimmt, bedeutet es ja, dass der Partner allein verantwortlich ist, ob die Frau einen Orgasmus bekommt.
Doch wenn eine Frau noch nie einen hatte, dann kann es gar nicht die Schuld des Mannes sein. Selbst wenn sie nur einen Mann in ihrem Leben hatte, so ist es ihre Aufgabe, herauszufinden, was sie braucht, damit sie kommen kann. Zu dem Orgasmus einer Frau gehört nicht zwangsläufig ein Mann oder ein anderer Mensch. Das kann jede Frau alleine schaffen.
Natürlich ist es schön, wenn ein Mann eine Frau dabei unterstützen kann und auf die Lust und die Wünsche der Frau eingeht. Aber wenn sie nicht loslassen kann, wenn sie sich nicht fallenlassen kann, auch nicht alleine oder mit Hilfe eines Dildos (oder was auch immer), dann ist es ihre Aufgabe, dies zu ändern. Nicht die des Mannes.

1 Kommentar:

www.schlafzimmer-blog.de hat gesagt…

Sehr richtig, aber manchmal ist es eben doch die Schuld des Mannes. Wenn er sie beispielsweise unter Druck setzt und sie nicht unterstützt! Dann ist der Mann mit dran schuld ;)