20.08.2008

Die "Wahrheit" über Swingerclubs


Ich habe über die Weiten des www Kontakt zu einem Swinger aus Österreich bekommen, den ich nach einem guten Buch über Swinger gefragt habe. Er konnte mir leider keines empfehlen (es scheint also wirklich kein gutes zu geben).
Aber er hat mir seine Erfahrungen mitgeteilt, die ich hier mit seiner Erlaubnis veröffentliche:

  • Es ist immer an Abenden was los, wo man nicht dabei ist
  • Nirgendwo wird mehr bewusst, dass auch Menschen einen „Marktwert“ haben – mit einer tollen Frau/Mann bekommen sie auch tolle Frauen/Männer
  • Die „Erotik“ die man erträumt (so diese „O“ Geschichten) gibt es dort nicht.
  • Laut sind dort nur die Frauen, die Männer geben kaum Lustgeräusche von sich (warum ??)
  • Die Pärchen, die niemanden heranlassen (auch andere Pärchen) sind sehr viele (ca. 80%). Es reicht offensichtlich sehen und gesehen werden.
  • Nicht-Pärchen Abende sind Horror, die anwesenden Männer glauben für eine Frau sei es erotisch, wenn 20 gleichzeitig an ihr herumgrapschen, das Spiel auf die 2-3 zu begrenzen, ist nahezu unmöglich (auch wenn es angeblich „Spielregeln“ gibt)
  • Oft (und gerade bei BDSM) ist mehr Show als Feeling im Spiel
  • Es war für mich nicht feststellbar, wieviele „bezahlte“ Begleiterinnen in den Clubs sind (lt Annoncenmarkt ist der Anteil hoch)
  • Ich habe nie einen „Sandwich“ gesehen (obwohl doch der Traum aller Männer ..)
  • Gute Unterhaltung ist meist getrennt von Sex, Schüchternheit immer vorherrschend
  • Usw usw….
Natürlich ist das nicht die komplette Wahrheit, aber eben halt ein Teil, der auch gerne übersehen wird ;-)

1 Kommentar:

ella hat gesagt…

Wie der Zufall es so will, habe ich seit einiger Zeit tiefen Einblick in die Swingerszene hier im westlichen NRW.

Bevor ich hier auf die einzelnen Punkte in der Auflistung eingehe, will ich einfach mal auf den Verein "Leidenschaft ist keine Sünde" verweisen. (http://www.leidenschaft-ist-keine-suende.de)
Dieser Verein wird eine Plattform für seriös geführte Clubs werden.

Bei den weiteren Punkten würde ich gerne ausführlicher Antworten, als es die Kommentarfunktion von Blogger zuläßt. Wenn du möchtest, schicke ich dir eine ausführliche Email (ella@gmx.de)? Und stehe dir auch sonst gerne Rede&Antwort!