19.04.2010

Grosse Klappe und nix dahinter?

Vor zwei Tagen eröffnete der Fun Factory Shop im Herzen Berlins. Dazu eine kleine Anekdote:

Samstag Abend liefen natürlich jede Menge Leute dort vorbei, unter anderem auch eine Gruppe junger Männer, die einen Junggesellenabschied feierten. Alle in schwarzem T-Shirt mit ihrem Namen, der angehende Bräutigam hatte einen kleinen Bauchladen umhängen, mit allerlei Kleinkram und auch den obligatorischen Kondomen, die er ebenso wie seine Küsse für 2 Euro anbot. Auf dem Kopf hatte er eine Kappe auf, die wie ein überdimensionales aufgerolltes Kondom aussah. Alle waren gut gelaunt und kontaktfreudig, aber als sie erkannten, dass dort im Laden Vibratoren ausgestellt bzw. verkauft werden, wurden sie sichtlich nervös und das lautstarke Auftreten wich einem lautstarken Abgang.

Interessant: große Sprüche reißen und sich mit albernen Sex-Artikeln schmücken, aber wenn es zur Sache "Vibrator" geht, dann kneifen die Herren der Schöpfung anscheinend doch den Schwanz ein ;-)
PS: Bild und kleiner Bericht über die Eröffnung gibt es im erosa.de-Blog.

Kommentare:

S. Pahsch hat gesagt…

Sehr geehrte Frau Maschinger,

leider ist die Reaktion der jungen Männer üblich. Die meisten Männer tragen ihre große Klappe nur nach außen um von ihren Unsicherheiten ab zu lenken. Ich habe selber auch schon die Erfahrung gemacht, dass meine Arbeit zwar als sehr interessant empfunden wird aber die Leute sehr schnell ausweichen und beschämt andere Themen versuchen an zu sprechen, wenn man mit Ihnen ernsthaft darüber sprechen möchte. Glücklicherweise sind aber die heutigen Sexshops (Fun Factory ist da ein gutes Beispiel) nicht mehr schmuddelig und unangenehm, sondern setzen sich sehr offen mit dem Thema Sexualität auseinander. Und das immer häufiger in einem sehr einladenden Ambiente. Dieses führt hoffentlich irgendwann dazu, dass die Menschen einen normalen Bezug zum Thema Sex bekommen.

Mit freundlichen Grüßen

Pahsch
Mc Sex

Florentine Winter hat gesagt…

@ Pahsch: Ja die Reaktion mit dem beschämten Wegsehen kenne ich auch. Leider auch aus dem Freundeskreis...Obwohl die Gesellschaft inzwischen fast jeden Tabubruch eingerissen hat, gilt es immer noch als verpönnt, (seine) Sexualität derart offen zu legen. Dabei könnte ein genaues Hinsehen, Lesen oder Zuhören, oder einfach nur etwas mehr NEugier zu bereichernden Momenten führen!

LG Flo

Anonym hat gesagt…

So sind die Männer einfach! Ich glaube ja leider auch nicht, dass sich da was ändern wird!

Ich denke, dass das im Zukunft noch schlimmer wird. Es felht einfach auch an der Bildung und die Schulen leisten in Deutschland meiner Meinung nach zu wenig Aufklärungsarbeit.